Reisen

Donnerstag, 1. März 2012

Mhmmmm ....

Seit jetzt fast 4 Wochen bin ich dabei meine Ernährung umzustellen und mache ein Sportprogramm, genauer gesagt...ich nehme an dem 10 Weeks Body Change-Programm von Detlef D Soost teil.
Ich persönlich fühle mich sehr wohl damit und kann definitiv positive Erfolge für mich verbuchen.
Heute habe ich ein Mandel-Brot gebacken...kein Brot im herkömmlichen Sinne, aber man hat eben das Gefühl ein Schnittchen zu essen ;) ...und lecker ist es auch noch!!!


Hier das Rezept:

200g Mandelmehl (alternativ geriebene Mandeln)
100g Butter
5 Eier
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
Körner und Gewürze nach Belieben

Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen.
Eigelb in einer grossen Schüssel mit Mehr, Butter, Natron und Salz
verrühren.
Nach Wunsch Gewürze und Körner zufügen (z.B. Kräuter, Paprika, Leinsamen,
Pfeffer etc)
Eiweiß vorsichtig unterheben.
In eine grosse Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen
bei 170° Umluft/ 190° Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

Für den "Brot-Look" nach 10 Minuten mittig einschneiden.

das Brot lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und scheibenweise
frisch Auftoasten.

Das Rezept habe ich auf dem Blog Fitness-Adel gefunden.
An Gewürzen und Körnern habe ich Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Pfeffer und rotes Curry genommen.

Ich hoffe, ihr geniesst die ersten Frühlings-Sonnenstrahlen ...

Herzige Grüsse
Bine

Kommentare:

  1. Lecker!!!! Nun muß ich nur noch versuchen, hier in Holland Mandelmehl aufzutreiben!

    AntwortenLöschen
  2. Beinhaltet dieses Programm eine LowCarb-Ernährung? Ich ernähre mich auch schon seit fast zwei Jahren LowCarb, genauer gesagt LOGI. Und es tut sehr gut, meine Migräne ist sogar fast ganz unter der LowCarb-Ernährung verschwunden. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Programm.
    Danke für das leckere Rezept.
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Na das Rezept für die Blumenkohlpuffer sollst du doch gerne haben:

    1 Blumenkohl
    50 g Mehl
    1 Becher Creme Fraiche
    1 - 2 Eier
    Salz
    Pfeffer
    Muskat
    1 Zwiebel
    Öl zum Ausbacken

    Den Blumenkohl putzen und auseinander pflücken. Die Blumenkohlröschen grob raspeln und die Zwiebeln fein würfeln. Alle Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse vermischen und Eßlöffelweise in das heiße Öl geben. Von beiden Seiten goldgelb braten.

    Das ergibt reichlich Puffer. Man kann das Rezept auch gut halbieren.

    Guten Appetit :-)
    Lieben Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  4. ohhhh....:) danke liebe sabine!!!
    mehl kann ich kichererbsenmehl nehmen....muss ich mir nur überlegen, wie ich die creme fraîche ersetze...die darf ich nicht... ;) aber ich denk mir fällt was ein :) wird direkt nächste woche mal probiert!!!
    liebe grüsse
    bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kannst du Kichererbsenmehl nehmen, wobei ein wenig Mehl immer noch LowCarb ist ;-) Mich kann man mit Kichererbsenmehl jagen :-) Die Creme fraiche kann man durchaus auch durch Magerquark ersetzen - den solltest du doch dürfen, oder? Das habe ich auch schon gemacht und das funktioniert prima.
      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  5. milchprodukte in den 10 wochen nur am schalt-schlemmer-tag...oder an nem workout-tag....da ich jeden tag workouts mache....sollte das kein problem sein :) freu mich drauf zu probieren....
    lieben gruss
    bine

    AntwortenLöschen